Sildenafil (Viagra) Besonderheiten und Nebenwirkungen

Beachten Sie auch: Viagra online bestellen – unseriöse Angebote erkennen

– Wirkungen, Nebenwirkungen, Gefahren

vgr100Viagra (Sildenafil) ist ein Produkt des amerikanischen Pharmakonzerns Pfizer, wurde ursprünglich mit der Zielvorstellung eines Herzmedikaments entwickelt. Eine Überraschung war es dann für Pfizer, daß einige Teilnehmer der Zulassungsversuche über auffällig gute Erektionen seit der Einnahme des Herzmittels berichteten. Flexibel wie man ist, schwenkte man auf „Potenzmittel“ um. 1998 erhielt man die FDA-Zulassung für den Handelsnamen Viagra mit Anwendung: ’nicht-organische‘ Impotenz.

Was Einzelheiten angeht, informieren Sie sich bitte auf Pfizer’s Seiten www.mann-info.de. Unsere Meinung zu Viagra: es ist eher eine Erektionshilfe als ein Potenzmittel.

Gleiches gilt natürlich auch für die neuen Phosphodiesterase-Hemmer Levitra (Markenname von Bayer) und Cialis (von Eli Lilly).
Weder wirkt Viagra (Levitra, Cialis) heilend auf die offiziell anerkannten Ursachen von Impotenz, noch auf die wirklichen Ursachen dieses Problems, die bereits bekannt sind. Sehen Sie dazu auch unsere Seite: Impotenz Hintergründe.

Was ist Viagra dann? Ein Mittel mit der Wirkung, u.a. Erektionen zu erleichtern. Weder haben Anwender mehr Lust auf Sex, noch macht Sex mehr Spaß damit – so zumindest die Aussagen vieler Anwender.

Dennoch sehen wir eine Indikation für seine Anwendung:

  • Sie haben Lust auf Sex (falls nein: nehmen Sie eines dieser Potenzmittel oder Aphrodisiaka ein!)
  • Sie tun einiges Sinnvolles für Ihre Gesundheit, wie z.B. in unserem eBook „Viagra Alternativen gegen Impotenz und Erektionsstörungen“ beschrieben, kurz zusammengefaßt (kostenloser Download hier):
    • gute Vitamin- und Mineralienzufuhr
    • Power-Ernährung (viel Eiweiss – wenig Kohlenhydrate – moderat Fett)
    • Kurztrainingsprogramm für allgemeine Regenerationsförderung
    • Sie sind im wesentlichen gesund
  • und es klappt trotzdem nicht so recht – noch nicht, denn Regeneration braucht etwas Zeit!
  • Sie sind sich der Nebenwirkungen bewußt
  • und es liegt keine Kontraindikation (=Anwendungsverbot) vor

Wir können nichts ernsthaft Problematisches dabei finden, mit Viagra o.ä. etwas nachzuhelfen, wenn Sie ansonsten alles Vernünftige tun, um das Problem zu überwinden.

Nebenwirkungen:
 Kopfschmerzen Farbensehen
 Hitzegefühle Rötung im Gesicht
 Blutdruckabfall Durchfall
 Magenverstimmung Harnwegsinfekt

 

Sie sollten kein Nitro-haltiges Medikament einnehmen, wie z.B.:
Nitroglyzerin, Nitrek (transdermal), Nitro-Bid®, Nitrodisc, Nitro-Dur®, Isosorbidmononitrat, Sodiumnitroprussid, Nitroglyn, Nitrolingual Spray®, Imdur®, Ismo®, Isosorbiddinitrat, Sorbitrat®, Transderm-Nitro®, Monoket® u.ä..

Folgende Krankheiten stellen ein Anwendungsverbot (Kontraindikation) dar oder bedingen eingeschränkte Anwendbarkeit (Risikofaktoren):
Herzkranzarterienerkrankung (koronare Herzkrankheit), Herzversagen (Herzinsuffizienz), Herzklappenerkrankung, anatomische Deformation des Penis (Peyronie-Krankheit), multiples Myelom, Fettleibigkeit, Bluthochdruck, Prostatakrebs, Schilddrüsenerkrankung, Atherosklerose (Blutgefäßverkalkung), Lebererkrankung, Nierenerkrankung, Schlaganfall, Endokrinopathie, Sichelzellenanämie, Leukämie.

Eine ärztliche Untersuchung ist erforderlich, um diese Faktoren auszuschließen, bzw. ihre Dringlichkeit einzuschätzen.

Wie jedes Arzneimittel sollten Sie Viagra vorsichtig einsetzen. Eine gefährdete Ehe ist jedoch auch ein Risikofaktor! Wägen Sie zwischen Vorteilen und Risiken ab.
Weitere ausführliche Informationen über die pharmazeutischen Potenzmittel Viagra, Cialis und Levitra lesen Sie auf den Webseiten der jeweiligen Hersteller, Pfizer, Eli Lilly und Bayer.

Wenn Sie die Risiken von Viagra in Kauf nehmen, dann möglichst nur vorübergehend und unternehmen Sie alles Menschenmögliche, um Ihre Potenz auf natürliche Weise wiederherzustellen!

Anregungen dazu auf diesen Seiten und in unserem kostenlos downloadbaren eBook. Für spezielle Fragestellungen kontaktieren Sie uns bitte.

 

Welche Hintergründe hat die Potenzproblematik? Was können Sie für Kraft, Vitalität und Potenz tun?