„Geschäfte mit der Manneskraft: Urologen warnen vor Abzockern“

„Geschäfte mit der Manneskraft: Urologen warnen vor Abzockern“

Es geht darum, daß Sie vor allem nicht versäumen sollen, sich der Prostata-Krebs Vorsorgeuntersuchung zu unterziehen. Das halten die Urologen für dringend erforderlich und nehmen gern die Gelegenheit wahr, Patienten, die sich wegen Potenzproblemen vorstellen, zu dieser Vorsorgeuntersuchung zu drängen. Die Gefahr der ‚Geschäftemacher mit der Manneskraft‘ liege darin, daß die Leute dann nicht mehr zum Urologen gehen ….

Mein Kommentar:

Es mutet immer etwas merkwürdig an, wenn Ärzte ihre Standardempfehlung zu Krebsvorsorge abgeben. Was zunächst vernünftig klingt, ist es bei näherem Hinsehen nicht: Wie effektiv ist denn die derzeitige Krebstherapie? Warum wenden sich immer mehr Menschen von dieser Art der Behandlung ab? Warum hat die moderne Krebsforschung trotz Milliardenaufwand keine Erfolge? Warum werden alternative Ansätze nicht erforscht?

Die Menschen sind nicht so dumm, wie es Vertreter von Standesorganisationen gerne hätten.

Naheliegend ist die Vermutung, daß es die Urologen sind, die ‚Geschäfte mit der Manneskraft‘ machen wollen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.