Kann man mit Sport mehr Potenz erreichen?

Unsere Frage lautete: Was ist die wichtigste Frage, die SIE im Zusammenhang mit Potenzproblemen haben?

Sehen Sie hier Teil 14 der Fragen, die unsere Besucher hatten und wie unser med. Berater, Herr Dr. Rösner, darauf geantwortet hat:

Frage: Ist Sport neben der Einnahme von Potenzpräparaten hilfreich?

Dr. Rösner: Ja, aber nicht zu viel. Sport ist oxidativer Stress. Viel Sport verbraucht Ihre antioxidativen Reserven, die ohnehin bei der üblichen Vitaminmangelernährung gering sind. Wenn Sie viel Sport treiben, empfehle ich zusätzlich ein sehr gutes Multivitamin, wie z.B. Life Extension Mix.

Frage: noch geht „es“ (70 jahre alt). Was kannich tun, dass „es“ besser und noch recht lange geht?

Dr. Rösner: Wir fahren eigentlich überwiegend gut, wenn wir älteren Männern, ab 60, einen Testosteron-Booster empfehlen, selbst wenn es noch nicht ‚kritisch‘ ist. Sehen Sie mehr dazu auf unserer Seite über Potenzmittel.

Frage: wie wirkt muira puama und johimbe gegen Erektionsstörungen im Alter (70 Jahre und mehr)

Dr. Rösner: Von Yohimbe würde ich eher abraten – zu oft Nebenwirkungen. Muira hilft vielen Kunden sehr gut. Wir haben jedoch kein eindeutiges Altersprofil. Ich würde Ihnen, wenn Sie Muira versuchen wollen, am ehesten die Kombination mit Chrysin und Urtica in Ihrem Alter empfehlen, SuperMiraforte also.

Frage: Ich bin eine Frau

Dr. Rösner: .. kein Problem – herzlich willkommen! Richten Sie bitte spezielle Fragen an uns – Kontaktformular!

Frage: Wie kann die Erektion auch ohne Medikamente gesteigert werden?

Dr. Rösner: Mit natürlichen Nahrungsergänzungen und pflanzlichen Mitteln, wie sie auf diesen Seiten beschrieben werden. Sehen Sie v.a. unsere Seite über Potenzmittel.

Frage: erstmals schwache erektionm, kann keine Ursache erkennen. Viagra als kurzfristige Hilfe geeignet?

Dr. Rösner: Ich denke, das wäre etwas voreilig. Eine Erektionsschwäche kann auch vorübergehend durch ungünstige Umstände (Stress, Übernächtigung, Alkohol, Stimmungstief o.ä.) auftreten. Nur wenn die Störung länger anhält, sind weitere Maßnahmen sinnvoll.

Frage: woran liegt es u.wie bekomme ich es wieder in den griff(ohne chemie)

Dr. Rösner: Ohne Chemie – versuchen Sie einige der hier beschriebenen Mittel. Folgen Sie auch den Anweisungen im eBook zu Ernährung, Sport.

Frage: Welche natürliche wirksame Mitteln und Methoden gegen Impotenz und Prostataprobleme haben Sie?

Dr. Rösner: Sehen Sie bitte die Informationen auf dieser Seite: Doppelstrategie.

Frage: Ist es auf Dauer gut, solche Mittel zu nehmen und was sind die monatlichen Kosten, wenn dauerhaft sinnvoll?

Dr. Rösner: Wenn es nicht ohne geht, ist es auf Dauer besser, sich auf natürliche Mittel zu verlassen als auf Pharmaka. Das ist meine persönliche Meinung dazu. Ob es dafür steht, die Kosten auf sich zu nehmen, ist eine Frage Ihrer Prioritäten, d.h. was ist Ihnen wichtig, was nicht…

Frage: Wie kann ich über natürliche Methoden (Ernährung, Übungen, etc.) die sog. ‚Manneskraft‘ steigern?

Dr. Rösner: Sehen Sie mein eBook zum Thema Ernährung und Sport. Es gibt auch eine Art Beckenbodentraining, das sicher sehr gut ist, wenn man regelmäßig übt. Suchen Sie nach „Potenztraining“.

Frage: Bei mir als Mann ist der Anstieg der Erregungsphase bis zur Erektion zu langsam und damit kommt es zur ungenügenden Gliedsteife. Durch den hieraus entstehenden Leistungsdruck vergößert sich das Problem.
Wie kann ich die offensichtlich psychologische Ursache…

Dr. Rösner: Ich entnehme Ihrer Beschreibung, daß die Erregbarkeit vermindert ist. In diesem Fall hilft oft Chrysin oder Avena sativa. Bitte informieren Sie sich über diese Mittel auf unseren Seiten.

Frage: Auf was ist Impotenz zurückzuführen?

Dr. Rösner: Sehen Sie bitte unsere Seite zum Thema Impotenz.

Frage: Weshalb komme ich immer so schnell zum Orgasmus ?

Dr. Rösner: Darüber gibt es verschiedene Theorien. Ein neuer Ansatz ergibt sich aus Studienergebnissen zum Gehirnstoffwechsel bei Ejaculatio praecox. Mehr dazu auf dieser Seite: Climatrol.

Frage: ich moechte eine genuegende, langandauernde Erektion erreichen

Dr. Rösner: Wenn die Erektion da ist, jedoch als zu kurz anhaltend empfunden wird, hilft sehr oft Arginin, eine Aminosäure, oder auch Viagra.

Frage: Gibt es einen Gewöhnungseffekt, so dass nach einigen Jahren trotz Aphrodisiaka Probleme auftauchen?

Dr. Rösner: Wir haben Anwender, die nun seit 2 Jahren unseren Empfehlungen folgen. Das ist natürlich noch nicht sehr lange, aber auch nicht gerade kurz.

Auszuschließen ist es nicht, daß Aphrodisiaka irgendwann nicht mehr „greifen“. Dann würde ich zu einem Wechsel des Mittels raten und, ganz wichtig, zu einer sorgfältigen ärztlichen Untersuchung, denn vielleicht hat sich etwas Schwerwiegendes im Gesundheitszustand verändert.

Frage: Wirkung – keine Nebenwirkung ?

Dr. Rösner: Das wird oft nicht verstanden – danke für die Frage! Wie kann das sein?

Zunächst tritt ja auch nicht bei jedem Anwender von Viagra, Cialis etc. eine der Nebenwirkungen auf – das vorneweg. Es hängt bei jeder Substanz von zwei Faktoren ab, ob es zu unangenehmen Effekten kommt, die wir Nebenwirkung nennen: der individuellen Empfindlichkeit und der Toxizität.
Das gilt auch für natürliche Substanzen wie Avena oder Chrysin. Der Unterschied zu Pharmaka ist nur der, daß diese Substanzen eine deutlich niedrigere Toxizität haben und es wensentlich weniger Personen zu geben scheint, die überempfindlich reagieren. Die Verträglichkeit dieser Mittel ist so gut, daß wir nur sehr selten Berichte über unerwünschte Wirkungen erhalten.
Das ist keine Theorie, sondern eine Tatsache.

Frage: Was ist der Unterschied zwischen Viagra und Cialis??

Dr. Rösner: Cialis hat eine längere Wirkungsdauer, bis zu 36 Std. Nachteil davon: Wenn Sie zu Nebenwirkungen ’neigen‘, halten diese bei Ihnen auch länger an als bei Viagra und Levitra.

Frage: Gibt es eine echte natürliche Alternative zu Viagra ?

Dr. Rösner: Ja, bitte sehen Sie die Hinweise auf der Seite über Potenzmittel.
Wir erhalten von unseren Lesern viele positive Zuschriften über diese Methode.

Kommentar verfassen

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf diese Fläche klicken.

Stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu? Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen