NL#32: Weitere Erfahrungen mit Arginin und Avena sativa

Heute nur ein kurzer Brief mit weiteren Erfahrungsberichten und Hinweisen für Sie:

Ungekürzt – Kommentar überflüssig

„auch ich hatte unter Erektionsstörungen zu leiden, d.h. bei jedem Verkehr hatte ich Angst hält „Er“ oder hält „Er“ nicht. Ich setzte mich immer mehr mit dieser Frage unter Druck, so dass icharginmax später teilweise gar nicht mehr in der Lage war eine vernünftige Erektion zu bekommen und sie zu erhalten.
Dies veranlasste mich einen Urologen aufzusuchen, der nach Anhörungen meines Problems und Untersuchung mir Viagra verschrieb. Auf meine Frage: Gibt es keine Alternativen und da sind doch Nebenwirkungen?? meinte: In ihrem Fall genügt auch eine halbe Pille.
Für mich war dieser Besuch mehr als frustrierend, was mich veranlasste im Internet „zu schnüffeln“ um über Viagra usw Infos zu erhalten. So fand ich auch Ihre Seiten mit e-Book und allem Für und Wider in Sachen Viagra und auch Alternativen. Anfangs skeptisch, aber dennoch sagend: Wenn es dann nicht klappen sollte, kannst du ja immer noch auf Viagra zurückgreifen, bestellte ich „ArginMax“ und hatte nach ein paar Tagen wieder zu meiner alten Potenz zurückgefunden. Meine Selbstzweifel sind verflogen und mein altes Selbstvertrauen in meine aktive Sexualität ist wieder zurückgekehrt. Meine Frau und ich sind hochzufrieden und froh, dass es auch noch Alternativen gibt. Also nochmals vielen Dank an Sie und Ihr Team für Ihre Ratschläge etc und eine Empfehlung für „ArginMax““

Potenzmittel ArginMax von Virilityhealth

Weitere Erfahrungen

„… Bereits seit ca. 1 Jahr nehme ich ArginMax und bin sehr zufrieden.
Diese Spannungen, unter denen ich früher in der Partnerschaft gestanden habe sind jetzt nicht mehr so. Nur der sexuelle Antrieb fehlt noch. Gibt es hier noch Alternativen?“

Sehr fein unterschieden: Erektionsfähigkeit ist das eine – sexueller Antrieb ist etwas anderes!

avena-sativaLetzteres hängt mit Erregbarkeit auf „Gehirnebene“ zusammen, ersteres ist vorwiegend eine Sache der Gefäßentspannung im Glied.
Die Erregbarkeit ist letztlich eine komplizierte Angelegenheit des Zusammenspiels verschiedener „Hirnsäfte“ (Neurotransmitter), die sicher noch nicht bis in alle Einzelheiten erforscht ist. Da spielen Glückshormone wie Morphine, Serotonin und Noradrenalin eine Rolle. Gleichsam das Hintergrundgeräusch dieser Symphonie der Neurotransmitter machen sehr wahrscheinlich die Sexualhormone aus, bei Männern Testosteron.

Diese Erkenntnisse sind relativ neu. Erwarten Sie nicht, darüber im Apothekerblatt zu lesen …
Eugene Shippen z.B. dokumentierte recht überzeugend, wie eng der Zusammenhang zwischen männlicher Stimmung und frei verfügbarem Testosteron ist: Depression ist bei Männern fast immer Ausdruck eines relativen Testosteronmangels.
Erregbarkeitsmangel ist zwar nicht als klinisch manifeste Depression anzusprechen, liegt jedoch tendenziell in dieser Richtung.

Sowohl praktisch positive Erfahrungen, als auch diese Überlegungen sind es, die hier sog. Testosteron“booster“ wie Avena sativa oder Tribulus terrestris ins Spiel bringen, wobei Avena – Präparat Natural Sex – nach unseren Erfahrungen die Nr. 1 ist.
Unsere Empfehlung lautete daher: Natural Sex, 2×1 Kps. täglich, bei unbefriedigendem Effekt: 2×2 Kps. täglich.

Aktualisierung 2016: Mit „Passion“ steht jetzt ein noch höher konzentriertes Präparat zur Verfügung.

Avena sativa in „Passion“ (aktualisiert)

Langsam, aber sicher, kommt durch Ihre Rückmeldungen mehr real-life in unsere Newsletter.
Bitte senden Sie uns also weiterhin Ihre Berichte und Fragen. Wir können alle nur durch Erfahrung lernen… Kommentare sind auch unterhalb dieses Beitrags möglich.

Viele Grüße und Power,

Team WCS Inc.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.