NL#51: Neues Tribulus – überarbeitetes eBook

Einführung von „Bulgarian Tribulus“, ein hochwertiges Tribulus Präparat.
Inwiefern Qualität manchmal doch einen entscheidenden Unterschied macht….

Protodioscin

Keine Angst – dies soll keine langweilig technische Beschreibung werden. Nur eines muß klar gesagt werden: Wenn Sie von pflanzlichen Potenzmitteln profitieren möchten, dann ist die Wahrscheinlichkeit dafür, daß dieser wünschbare Effekt eintritt natürlich um so größer, je gehaltvoller und hochwertiger diese Produkte sind.

Wenn Sie also bisher von den positiven Wirkungen des alten ayurvedischen Pflanzenmittels ‚Tribulus‘ erfahren haben, von seinen potenzsteigernden Effekten, dann müssen Sie wissen: Tribulus ist nicht gleich Tribulus!

Tribulus ’steht und fällt‘ gleichermaßen mit seinem Gehalt an Saponinen und Protodioscin.

Falls Sie unsere Webseite zum Thema ‚Tribulus‘ noch nicht kennen, hier ein kleiner Auszug:

„Im Jahr 2000, wurde durch eine klinische Studie die Wirkung von Tribulus auf die sexuelle Lust und Erektionsfähigkeit bestätigt. Forscher an der Medizinischen Hochschule Surabaya in Indonesien untersuchten „Protodioscin“, einen Inhaltsstoff, der aus Tribulus isoliert worden war. Sie fanden, daß das in Tribulus enthaltene Protodioscin im Körper in DHEA (DeHydroEpiAndrosteron – ein Hormonvorläufer von Testosteron) umgewandelt wird. Das ist sicher nur ein Teil der Wirkprinzipien dieser offenbar sehr vielgestaltig wirkenden Pflanze.“ und weiter:

„Tierstudien .. zeigten, daß dieses Protodioscin die Ansprechbarkeit der Zellen des Schwellkörpers des Penis auf Acetylcholin (ein Nervenbotenstoff, der für die Erektion wichtig ist) um 10%, auf Nitroglycerin um 24% und auf Stimulation durch ein elektrisches Feld um 10% erhöht. Letzteres ist ein Indikator für die Stimulierbarkeit durch Reiben…. Die Forscher schlossen aus ihren Untersuchungen, dass die Erektionsverbesserung und aphrodisierende Wirkung Folge erhöhter Stickoxid (NO) Freisetzung durch Gefäßwände und nitrinerge Nervenenden sei.“

Wir hoffen, der Bezug zum Thema ‚Potenzprobleme‘ ist hiermit ausreichend hergestellt.

Testosteron-Booster

Wir glauben, auf unserer Webseite und unseren Newslettern bisher sehr deutlich unsere Vorliebe für sog. Testosteron-Booster, wie Chrysin oder Avena sativa, betont zu haben.

Diese Vorliebe rührt daher, daß wir uns der allgemeinen Verunsicherung über die Ursachen von Potenzproblemen nicht anschließen können. Es mag eine Reihe von Faktoren geben, die die Potenz negativ beeinflußen, wie z.B. Stress, Übergewicht, Bluthochdruck. Sie alle münden jedoch in ein Phänomen ein, bzw. haben ihren Ursprung dort: Testosteronmangel.

Wer glaubt, die Manneskraft habe nur wenig mit dem männlichen Geschlechtshormon zu tun, leidet unsrer Meinung nach unter einer Form von Instinktlosigkeit, die sich selbst Wisenschaftler nicht leisten sollten.

Zurück zu Tribulus:
Zugegebenermaßen wurde Tribulus bisher von uns eher stiefmütterlich behandelt. Der Grund: Wir konnten Ihnen schlichtweg nicht mit gutem Gewissen eines der allgemein zugänglichen Präparate empfehlen. Wer würde schon Produkte aus Bulgarien bestellen, wo es nach allgemeiner Auffassung den qualitativ besten Tribulus gibt?

Das vermutlich meistgekaufte Tribulus-Mittel in Deutschland ist Androxan600. Bezeichnenderweise nennt die Produktbeschreibung nicht den Gehalt an Saponinen und Protodioscin, der allein eine Abschätzung der Qualität ermöglicht. Wir hatten auf dieses Manko in einem früheren Newsletter hingewiesen.

Seit kurzem jedoch können wir Ihnen ein neues Tribulus-Präparat empfehlen, das mit einem Protodioscin-Gehalt von mindestens 50% und Saponingehalt von min. 45% hohe Qualität zu angemessenem Preis bietet: Bulgarian Tribulus von Virility Health Ltd. – Aktualisierung 2016: Das aktuelle Tribulus Präparat enthält 95% Saponine.

Wenn Sie bisher mit der von uns empfohlenen Doppelstrategie – Testosteron-Booster plus Arginin – gut gefahren sind, steht Ihnen mit Tribulus nun eine weitere Testosteron-Booster Option offen, die als hervorragende Alternative zu Avena sativa oder SuperMiraforte gelten kann.

Männer ab 45 Jahren, die meist schon mehr oder weniger deutlich die Auswirkungen langsam nachlassender Testosteronproduktion spüren – verminderte Tatkraft, Reizbarkeit, zunehmender Fettansatz, nachlassende Potenz – können von Tribulus erhebliche Vitalisierung erwarten.

Es macht keinen Sinn, Tribulus zusammen mit Avena oder Chrysin einzunehmen, da alle drei ungefähr in die gleiche Richtung zielen. Durchaus ist es jedoch möglich und wahrscheinlich, daß diejenigen, die mit Avena oder Chrysin keine optimale Wirkung hatten, nun mit Tribulus deutlich mehr spüren.

Vergessen Sie bitte aber nicht, gegebenenfalls auch Faktoren Ihres Lebensstils zu korrigieren (Alkohol, Schlaf- und Bewegungsmangel, Ernährung).

Übrigens, wir haben soeben eine überarbeitete Version unseres eBook online gestellt, die Sie hier downloaden können (einige Links waren veraltet). Dort finden Sie einige Tips und Anleitungen zum Thema Ernährung und Sport.

Tribulus, standardisierter Extrakt

Weitere Potenzmittel von Virility Health Ltd.

Bleiben Sie uns gewogen!

Viele Grüße und Power,

Team WCS Inc.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.