NL#67: AD-hoc Potenzmittel enthalten möglicherweise undeklarierte Viagra Analoge aber … – Männer Magazin

NL#67: AD-hoc Potenzmittel enthalten möglicherweise undeklarierte Viagra Analoge aber …

Liebe Leserin, lieber Leser,

Themen dieses Newsletter:

Prompt wirkende Potenzmittel enthalten Arzneistoffe

Sie erinnern sich vielleicht an meinen letzten Newsletter, in dem ich skeptisch über eine neue Produktlinie pflanzlicher, oder angeblich pflanzlicher Potenzmittel, berichtete.

Mein damals geäußerter Verdacht, daß diese Mittel, die allesamt sofortige Wirkung auf die Potenz nach nur einmaliger Anwendung versprechen, vermutlich arzneilichen Inhalt haben, der nicht deklariert wird, hat sich in der Zwischenzeit bestätigt.

Nicht nur, daß mir Leser von Nebenwirkungen solcher Präparate berichteten, die exakt wie Sildenafil- oder Tadalafil-Nebenwirkungen aussahen, es gibt inzwischen auch Testergebnisse, die den Verdacht bestätigen.
Hier einer der wichtigsten:

Die FDA, die amerikanische Behörde für Arzneimittelzulassung und Kontrolle von Lebensmitteln, hat bereits im Juli 2006 eine Warnung herausgegeben, Titel: „FDA Warns Consumers About Dangerous Ingredients in „Dietary Supplements“ Promoted for Sexual Enhancement“

(Übersetzung: FDA warnt Verbraucher vor gefährlichen Inhaltsstoffen in Nahrungsergänzungen, die für Potenzsteigerung beworben werden).
Quelle: http://www.fda.gov/bbs/topics/NEWS/2006/NEW01409.html

Vor folgenden Produkten wird darin ausdrücklich gewarnt: Zimaxx, Libidus, Neophase, Nasutra, Vigor-25, Actra-Rx, 4EVERON.

All diese Produkte enthalten nach Tests der FDA undeklarierte arzneiliche Substanzen, entweder Sildenafil (Wirkstoff in Viagra) oder Sildenafil- oder Vardenafil -analoge Stoffe, d.h. chemisch sehr ähnliche Stoffe, die jedoch noch nicht durch irgendwelche Arzneimittelprüfungen gelaufen sind.

Und das ist es auch, was so gefährlich ist. Analoge Moleküle können noch erheblich stärkere Wirkungen und Nebenwirkungen haben als die gut geprüften Originale, die in zugelassenenen Arzneimitteln enthalten sind.
Wie wäre es z.B. mit einer Schädigung der Netzhaut der Augen mit Einschränkung des Sehvermögens als Folge der Einnahme solcher Mittel?

Im September 2006 veröffentlicht auch „Health Canada“ eine ähnliche Warnung – hier jedoch nur für ein Produkt: Libidus.
Quelle: http://hc-sc.gc.ca/ahc-asc/media/advisories-avis/2006/2006_92_e.html

Es ist erstaunlich, daß diese Produkte über 1 Jahr nach diesen Warnungen teils immer noch in den USA und der EU vertrieben werden.
Ich vermute fast, daß Warnungen dieser Art letztendlich eher den Absatz solcher Potenzmittel fördern. Schließlich ist es eine relativ einfache Methode, um an ein, wenn auch ungeprüftes Arzneimittel heranzukommen, an der Apotheke vorbei.

Ist eigentlich alles Neue schlecht? Themawechsel:

Ich höre Sie schon denken: „Was soll das – immer nur diese Warnungen – durchsichtiges Manöver, um die Konkurrenz schlecht zu machen“.

Ganz unter uns:
Ich selbst finde die Idee eines nebenwirkungsfreien und sofort wirkenden natürlichen Potenzmittels auch verlockend.
Da geht es mir nicht anders als Ihnen.

Der Haken dabei ist nur, daß es so etwas wahrscheinlich nicht gibt – ich sage „wahrscheinlich“, weil ein „unmöglich“ nicht dem wissenschaftlichen Geist der Vorurteilslosigkeit entsprechen würde!

Was es jedoch sicher schon heute gibt – und das ist nicht neu – sind sehr zuverlässig wirkende garantiert natürliche Prinzipien der Unterstützung der männlichen Potenz, die zwar langsamer wirken, dafür aber wirklich weitgehend nebenwirkungsfrei.
Hört sich langweilig an?

Endlich kann ich den original Viagra 100mg VERZICHTEN,so viel nebenwirkungen,und ich hatte nur andauern kopfschmerzen!!!!!!Seit dem ich ARGINMAX-MÄNNER anwendet,bin ich sehr begeister ,das hat nicht lange gedauert seine wirkung,ich habe eine bessere erektion,steif sehr hart,und schön dicke Penis als wie vorher.Beim nächsten mal bestellen ich mir wieder die ARGINMAX-MÄNNER
Orginalzuschrift mit Schreibfehlern
(Warnung: Arginin wird wahrscheinlich KEINE positive Wirkung auf Ihre Grammatik haben)

Geht’s jetzt besser?
Von welchen Prinzipien war da eben die Rede? Es sind:

  1. Anregung der Stickoxidbildung für gewünschte Gefäßerweiterung
  2. Bekämpfung altersbedingter Schäden in Zellen und Zellmembranen
  3. Verbesserung der körpereigenen Testosteronverstoffwechselung

In der Praxis kann das auf 3 Elemente reduziert werden:

  1. Gabe von Arginin, einer Aminosäure, die vom Körper in Stickoxid umgewandelt wird
  2. Gabe von Antioxidantien, die Punkt 2 oben bewerkstelligen
  3. Gabe von sogenannten Adaptogenen, die die körpereigenen Regelvorgänge im Testosteronstoffwechsel optimieren

1-2-3, so einfach ist das also.

Keine chinesischen Kräuter mit unaussprechlichen Namen und unkontrollierbarer Herkunft sind nötig.
Wenn Sie meinen Newsletter lesen, wissen Sie auch schon, welche praktischen Empfehlungen aus diesen Prinzipien folgen.
Daran hat sich innerhalb der letzten 4 Jahre nichts geändert. Die Physiologie des Menschen hat sich in der Zwischenzeit auch nicht geändert.
Warum Empfehlungen verändern, die sich hundertfach bewährt haben?

So weit so gut.
Jetzt höre ich Sie denken: „Aber lieber Dr. Rösner, gibt es denn nun überhaupt nichts gutes Neues. Ist alles Neue schlecht?“

Ich bin froh, daß Sie mir die Chance geben, darauf zu antworten.

Ein neues Mittel gibt es, das wirklich glänzende Wirkungsnachweise hat und die Prinzipien 1 und 2 (oben) abdeckt.
Prelox ist der registrierte Handelsname und es beruht auf einer patentierten Zusammenstellung von Arginin und Pycnogenol, einer Form ‚oligomerer Pro-Anthocyanidine (OPC)“, die hier aus den Rinden französischer Pinienbäume gewonnen wurde, jedoch auch in Traubenkernextrakt enthalten ist.

Virility Health bietet Prelox jetzt zusammen mit Tribulus terrestris im preisgünstigen Doppelpack an. Zur Potenzkombination Prelox plus Tribulus

Diese Kombination ist insofern eine gute Idee, als Tribulus den Testosteronstoffwechsel auf natürliche Weise optimiert und damit die Wirkung von Prelox ideal ergänzt.

Sie erinnern sich vielleicht, daß ich bereits früher Doppelpakete ähnlicher Art empfohlen hatte:

  • ArginMax plus Avena sativa oder plus Tribulus
  • Powermaker plus SuperMiraforte von New Foods

Viele Leser, die dieser Empfehlung gefolgt sind, hatten damit Erfolg.
All diese Kombinationen sind insofern ideal, als sie einen Dreifachschlag gegen die häufigsten Feinde Ihrer Potenz führen:
gegen Stickoxidmangel, gegen oxidative Zellschäden und gegen relativen Testosteronmangel.

Die 1-2-3-Kombination ist damit komplett abgedeckt.

Das neue Doppelpack Prelox plus Tribulus beruht auf demselben Prinzip mit vergleichbarer Effektivität, ist jedoch aufgrund eines Sonderangebots von Virility Health derzeit preisgünstiger als die anderen Pakete zu haben.
Wenn sie also vollkommen auf Nummer Sicher gehen möchten, was die Überwindung von Potenzproblemen angeht oder mit einem Arginin-Präparat allein bisher keinen optimalen Erfolg hatten, ist dieses Angebot – übrigens mit 3-Monate-Geld-zurück-Garantie – eine gute Gelegenheit, Ihr Problem jetzt zu lösen.

Sie sehen also: Es gibt doch auch noch gute Neuigkeiten!

Meine letzten Newsletter:
Potenzmittel Actra-SX und Horn, „ganz ehrlich“ was ich davon halte und
Sexuelle Erregbarkeit, was ist das eigentlich?

Viele Grüße und Power

Dr. W. Rösner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .